Wie ein Hausfoto entsteht

Demnächst gibt es für die Villa Hedwig eine neue Grundausstattung, was Visitenkarten, Briefpapier und Firmenlogo angeht. Dazu ist auf der Visitenkarte die Abbildung der Villa geplant. Also sollte ein aktuelles Foto vom Haus her. Und hier ist es:

Ansicht der Villa Hedwig in Badenweiler vom Kurpark aus

Auf den ersten Blick scheint alles normal zu sein, oder? Nun, wer die Örtlichkeit kennt, merkt schnell – aus normaler Perspektive ist dieses Foto nicht möglich. Wie aber ist das Bilder der Villa Hedwig entstanden? Ganz einfach – unter tatkräftiger Unterstützung von einer 2 Meter hohen Leiter, und einem Assistenten, der eben diese Leiter festgehalten hat. Der Aufnahmepunkt ist schon einige Schritte hinter dem Weg, der Kurpark und Haus voneinander trennt und zusätzlich auch noch an einer Steigung. Auf der schrägen Leiter wurde dann die Kamera in 2 Meter Höhe auf ein Stativ gestellt. Warum nicht frei Hand? Nun, die Lichtverhältnisse machten eine Aufnahme nötig, die aus mehreren Einzelbildern (über- und unterbelichtet, sogenanntes “bracketing”) bestanden – damit dieses exakt gleich geschossen werden konnten, musste die Kamera ruhig gehalten werden. Das oben gezeigte Foto besteht somit aus drei Bildern, welche nach der Aufnahme am Computer zusammengefügt wurden. Recht viel Aufwand, aber es hat sich durchaus gelohnt, oder?

Geschrieben von Manuel Rosenboom am Mittwoch, 27. Mai 2009 in Neues aus der Villa

Einen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.